DIESER SERVICE KANN ÜBERSETZUNGEN VON GOOGLE ENTHALTEN. GOOGLE ÜBERNIMMT KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ÜBERSETZUNGEN. DARUNTER FÄLLT JEGLICHE VERANTWORTUNG IN BEZUG AUF RICHTIGKEIT UND ZUVERLÄSSIGKEIT SOWIE JEGLICHE STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGKEIT, NICHT-VERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER ODER DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. Die Website von Kaspersky Lab wurde für Ihre Bequemlichkeit mithilfe einer Übersetzungssoftware von Google Translate übersetzt. Es wurden angemessene Bemühungen für die Bereitstellung einer akkuraten Übersetzung unternommen. Bitte beachten Sie, dass automatisierte Übersetzungen nicht perfekt sind und menschliche Übersetzer in keinem Fall ersetzen sollen. Übersetzungen werden den Nutzern der Kaspersky-Lab-Website als Service und "wie sie sind" zur Verfügung gestellt. Die Richtigkeit, Zuverlässigkeit oder Korrektheit jeglicher Übersetzungen aus dem Englischen in eine andere Sprache wird weder ausdrücklich noch stillschweigend garantiert. Einige Inhalte (z. B. Bilder, Videos, Flash, usw.) können aufgrund der Einschränkungen der Übersetzungssoftware möglicherweise nicht inhaltsgetreu übersetzt werden.
Kaspersky ID:
KLA11166
Erkennungsdatum:
01/03/2018
Aktualisiert:
03/29/2019

Beschreibung

Multiple serious vulnerabilities have been found in Microsoft Edge and Internet Explorer. Malicious users can exploit these vulnerabilities to execute arbitrary code, perform privilege escalation and obtain sensitive information.

  1. An information disclosure vulnerabilities can be exploited remotely via speculative execution side-channel attack to obtain sensetive information;
  2. Multiple scripting engine memory corruption vulnerabilities in Microsoft Edge and Microsoft Internet Explorer can be exploited remotely via a specially designed website to execute arbitrary code;
  3. Multiple information disclosure vulnerabilities in Microsoft Edge and Microsoft Internet Explorer can be exploited remotely via a specially designed website to obtain sensitive information;
  4. An elevation of privilege vulnerability in Microsoft Edge can be exploited remotely via a specially designed website to perform privilege escalation.

All Kaspersky Lab business and consumer products are compatible with the update. Our database update on 28th December enables the compatibility flag, recommended by Microsoft, to allow devices to apply the update from 3rd January.Further details of Kaspersky Lab compatibility with Microsoft security updates are on our Support page.Our recommendation remains that for optimum protection against vulnerabilities, software and operating system updates should be installed as soon as possible.More about the CPU vulnerabilities can be found on the Kaspersky Lab blog here and on the announcement website here.

Ursprüngliche Informationshinweise

CVE Liste

  • CVE-2018-0758
    critical
  • CVE-2018-0762
    critical
  • CVE-2018-0766
    critical
  • CVE-2018-0767
    critical
  • CVE-2018-0768
    critical
  • CVE-2018-0769
    critical
  • CVE-2018-0770
    critical
  • CVE-2018-0772
    critical
  • CVE-2018-0773
    critical
  • CVE-2018-0774
    critical
  • CVE-2018-0775
    critical
  • CVE-2018-0776
    critical
  • CVE-2018-0777
    critical
  • CVE-2018-0778
    critical
  • CVE-2018-0780
    critical
  • CVE-2018-0781
    critical
  • CVE-2018-0800
    critical
  • CVE-2018-0803
    critical

KB Liste

Mehr erfahren

Informieren Sie sich über die Statistiken der in Ihrer Region verbreiteten Sicherheitslücken statistics.securelist.com

Sie haben einen Fehler in der Beschreibung der Schwachstelle gefunden? Mitteilen!
Kaspersky Free Anti-Ransomware Tool for Business
Kostenloses Tool herunterladen
Kaspersky Premium
Vollständiger Schutz für eine sorgenfreie Zeit
Premium
Confirm changes?
Your message has been sent successfully.