DIESER SERVICE KANN ÜBERSETZUNGEN VON GOOGLE ENTHALTEN. GOOGLE ÜBERNIMMT KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ÜBERSETZUNGEN. DARUNTER FÄLLT JEGLICHE VERANTWORTUNG IN BEZUG AUF RICHTIGKEIT UND ZUVERLÄSSIGKEIT SOWIE JEGLICHE STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGKEIT, NICHT-VERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER ODER DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. Die Website von Kaspersky Lab wurde für Ihre Bequemlichkeit mithilfe einer Übersetzungssoftware von Google Translate übersetzt. Es wurden angemessene Bemühungen für die Bereitstellung einer akkuraten Übersetzung unternommen. Bitte beachten Sie, dass automatisierte Übersetzungen nicht perfekt sind und menschliche Übersetzer in keinem Fall ersetzen sollen. Übersetzungen werden den Nutzern der Kaspersky-Lab-Website als Service und "wie sie sind" zur Verfügung gestellt. Die Richtigkeit, Zuverlässigkeit oder Korrektheit jeglicher Übersetzungen aus dem Englischen in eine andere Sprache wird weder ausdrücklich noch stillschweigend garantiert. Einige Inhalte (z. B. Bilder, Videos, Flash, usw.) können aufgrund der Einschränkungen der Übersetzungssoftware möglicherweise nicht inhaltsgetreu übersetzt werden.
Kaspersky ID:
KLA10464
Erkennungsdatum:
02/24/2015
Aktualisiert:
03/29/2019

Beschreibung

Multiple serious vulnerabilities have been found in Mozilla products. Malicious users can exploit these vulnerabilities to cause denial of service, gain privilleges, obtain sensitiv information, execute arbitrary code, spoof user interface or read local files.

Below is a complete list of vulnerabilities

  1. An unspecified vulnerabilities can be exploited remotely via unknown vectors;
  2. Buffer overflow can be exploited remotely via a specially designed MP3 file, MP4 file or SVG graphics;
  3. An use-after-free vulnerability can be exploited remotely via specially designed content and other unknown vectors;
  4. Improper domain name recognition can be exploited remotely via a specially designed URL;
  5. An untrusted path vulnerability can be exploited locally via DLL hijack;
  6. Improper memory allocation can be exploited remotely via a specially designed WebGL content;
  7. An unspecified vulnerability can be exploited remotely via unknown vectors;
  8. Unknown vulnerability related to form autocompletion can be exploited remotely via a specially designed JavaScript;
  9. A double free vulnerability can be exploited remotely via specially designed JavaScript;
  10. An unknwon vulnerability can be exploited remotely via a specially designed CSS;
  11. Lack of API restrictions can be exploited remotely via vectirs related to UITour;
  12. Lack of transaction restrictions and other unknown vulnerabilities can be exploited remotely via specially designed web site;

Ursprüngliche Informationshinweise

CVE Liste

  • CVE-2015-0823
    critical
  • CVE-2015-0828
    critical
  • CVE-2015-0834
    critical
  • CVE-2015-0835
    critical
  • CVE-2015-0836
    critical
  • CVE-2015-0825
    critical
  • CVE-2015-0831
    critical
  • CVE-2015-0830
    critical
  • CVE-2015-0824
    critical
  • CVE-2015-0827
    critical
  • CVE-2015-0829
    critical
  • CVE-2015-0822
    critical
  • CVE-2015-0833
    critical
  • CVE-2015-0826
    critical
  • CVE-2015-0820
    critical
  • CVE-2015-0832
    critical
  • CVE-2015-0821
    critical
  • CVE-2015-0819
    critical

Mehr erfahren

Informieren Sie sich über die Statistiken der in Ihrer Region verbreiteten Sicherheitslücken statistics.securelist.com

Sie haben einen Fehler in der Beschreibung der Schwachstelle gefunden? Mitteilen!
Kaspersky Free Anti-Ransomware Tool for Business
Kostenloses Tool herunterladen
Kaspersky Premium
Vollständiger Schutz für eine sorgenfreie Zeit
Premium
Confirm changes?
Your message has been sent successfully.