DIESER SERVICE KANN ÜBERSETZUNGEN VON GOOGLE ENTHALTEN. GOOGLE ÜBERNIMMT KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ÜBERSETZUNGEN. DARUNTER FÄLLT JEGLICHE VERANTWORTUNG IN BEZUG AUF RICHTIGKEIT UND ZUVERLÄSSIGKEIT SOWIE JEGLICHE STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGKEIT, NICHT-VERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER ODER DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK.

Die Website von Kaspersky Lab wurde für Ihre Bequemlichkeit mithilfe einer Übersetzungssoftware von Google Translate übersetzt. Es wurden angemessene Bemühungen für die Bereitstellung einer akkuraten Übersetzung unternommen. Bitte beachten Sie, dass automatisierte Übersetzungen nicht perfekt sind und menschliche Übersetzer in keinem Fall ersetzen sollen. Übersetzungen werden den Nutzern der Kaspersky-Lab-Website als Service und "wie sie sind" zur Verfügung gestellt. Die Richtigkeit, Zuverlässigkeit oder Korrektheit jeglicher Übersetzungen aus dem Englischen in eine andere Sprache wird weder ausdrücklich noch stillschweigend garantiert. Einige Inhalte (z. B. Bilder, Videos, Flash, usw.) können aufgrund der Einschränkungen der Übersetzungssoftware möglicherweise nicht inhaltsgetreu übersetzt werden.

Virus.VBS.Monopoly

Kategorie Virus
Plattform VBS
Beschreibung

Technische Details

Ein anderer Melissa-ähnlicher Wurm. Es verbreitet sich per E-Mail mit MS Outlook-Client. Der Hauptunterschied zwischen den beiden Würmern besteht darin, dass dieser in Visual Basic Script statt in MS Office-Makrosprache geschrieben ist. Der Großteil seines Codes ist verschlüsselt, um die Analyse zu erschweren.

Der Virus kommt als E-Mail-Nachricht mit einer angehängten Datei "MONOPOLY.VBS" auf einem Computer an. Wenn diese Datei (die VBScript enthält) ausgeführt wird, erstellt sie eine Image-Datei "MONOPOLY.JPG" in einem temporären Ordner. Es erstellt auch zwei weitere Dateien "MONOPOLY.WSH" und "MONOPOLY.VBE". Die VBE-Datei enthält verschlüsseltes VBScript und wird mit einer WSH-Datei ausgeführt.

Wenn VBE ausgeführt wird, zeigt es die Nachricht an:


Bill Gates ist des Monopols schuldig. Hier ist der Beweis

Dann zeigt es Bild aus der Bilddatei an. Das Bild zeigt Bill Gates Gesicht auf einem Monopoly-Spielbrett.

Die Verbreitungsroutine des Wurms ist der Routine des "Melissa" -Virus sehr ähnlich. Worm sendet sich an jede Adresse aus dem Outlook-Adressbuch. Die Nachricht enthält die angehängte Datei "MONOPOLY.VBS".

Gegenstand:
Bill Gates Witz
Text:
Bill Gates ist des Monopols schuldig. Hier ist der Beweis. :-)

Warm sendet auch eine weitere Nachricht an folgende Adressen:


monopoly@mixmail.com, monpooly@telebot.com, mooponly@ciudad.com.ar,
mloponoy@usa.net, yloponom@gnwmail.com

In dieser Nachricht sendet der Wurm eine Liste mit Namen und Adressen aus einem Outlook-Adressbuch, ICQ-UIN-Dateien und Informationen aus der Windows-Registrierung:

  • Registrierter Benutzername und Organisation
  • Name des Netzwerkcomputers
  • DVD-Region
  • Länder- und Ortsvorwahl
  • Sprache
  • Windows-Version
  • Internet Explorer Startseite

Nach all dem ändert der Wurm die Systemregistrierung:


"HKEY_LOCAL_MACHINEESoftwareOUTLOOK.Monopoly" = "True"

Auf diese Weise markiert der Wurm einen Computer und sendet beim nächsten Mal keine Nachrichten von diesem Computer.


Demonstrationen der Vireneffekte:


monopol.jpg


Link zum Original